Neubau

Wenn das Kleingeld für einen alten Italiener oder einen namhaften Franzosen nicht ganz reicht oder die erschwinglichen alten Instrumente zu stark repariert oder einfach altersschwach, müde und klanglich unbefriedigend sind, dann kann die Zeit reif sein für den Entschluss, sich ein neues Instrument "auf den Leib schneidern" zu lassen.

Ich höre zu, wie Sie spielen und lasse mir beschreiben, wie Sie sich Ihr neues Instrument vorstellen. Dann versuche ich, nach den über 300-jährigen Regeln unserer Handwerkskunst aus gut abgelagerten erstklassigen Tonhölzern das für Sie optimale Instrument zu bauen. Siehe auch Klangoptimierung.

Viola 41cm von M. KellerGeigenkopf in Arbeit

Nach der Übergabe des fertigen Instruments ist es an Ihnen, durch Ihr Spiel daraus Ihr ganz persönliches Klangwerkzeug zu formen! Alle die bearbeiteten, zum Teil gebogenen und zusammengeleimten Holzteile bauen spielend Spannungen ab und "lernen", immer besser zu harmonieren. Der Klang wird entschlackter, freier, ausgeglichener, reifer. Gerne werde ich die Entwicklung Ihres Instruments begleiten und wo nötig kleine Anpassungen vornehmen, damit Sie und Ihr Instrument sich frei entfalten können.


Geigenbauatelier Martin Keller, Eggstrasse 88, 8630 Wetzikon,
Telefon: 044 930 12 67, Fax: 044 930 12 48, Mail: info@keller-geigenbau.ch